Bremen. Ilja Smorguner(Foto) hat bei der 22. Karate-Weltmeisterschaft in Bremen den ersten Finaleinzug für Deutschland geschafft und wird am Sonntag um Gold kämpfen: Der 30-jäige Münchner holte damit die erste Medaille in der Disziplin Kata Einzel der Herren seit 30 Jahren. Damals gewann der heutige Bundestrainer Efthimios Karamitsos Bronze.

In einer spektakulären Vorrunde gelang dem Shito-Ryu-Spezialisten ein Sieg über den amtierenden, zweifachen Weltmeister Antonio Diaz aus Venezuela. Außerdem waren in der Klasse auch Kontinentalmeister antreten. Unter dem Jubel des gesamten Nationalteams und der deutschen Fans in der Halle konnte sich Smorguner aber auch hier durchsetzen. „Das ist einfach unglaublich“, sagte Smorguner nach dem Erfolg. Es werde schwer im Finale, aber er sei zuversichtlich, dass es eine gute und ausgeglichene Begegnung werde.

Teamkollegin Jasmin Bleul verpasst das dagegen knapp und unterlag der Japanerin Shimizu, siegte danach in der Trostrunde und kämpft am Wochenende um Platz drei. Kumitekämpfer Mehmet Bolat (- 84 kg) muss am Abend in die Trostrunde, nachdem er sich in der Hauptrunde nicht gegen den Japaner Araga durchsetzen konnte. Sollte Bolat die Trostrunde gewinnen, stünde er am Samstag ebenfalls im kleinen Finale.

Ebenfalls um Bronze treten Noah Bitsch (-75 Kg) und Mehmet Bolat (-84 kg). Die beiden Top-Athleten scheiterten jeweils knapp, Bitsch unterlag nach einer furiosen Vorrunde im Halbfinale dem Italiener Luigi Busa lediglich mit einem von Beobachtern hinterfragten Punkt. Auch Bolat verpasste das Finale nach guten Vorrundenkämpfen und schlug sich durch die Trostrunde in das kleine Finale.

Ausgeschieden ist dagegen Jonathan Horne in der Klasse -84 Kilogramm. In einem knappen Kampf musste er sich zunächst dem Ägypter Mansour geschlagen geben. Da dieser dann im Anschluss selbst verlor, war dem Sportsoldaten der Weg in die Trostrunde versperrt.

Info

Die Karate-WM 2014 wird vom 5.-9. November 2014 in der ÖVB-Arena ausgetragen. Erwartet werden 1.200 Sportler aus mindestens 130 Nationen. Direkt im Vorfeld findet mit dem Millenniums-Lehrgang vom 1.-3. November 2014 die bislang größte Breitensportveranstaltung innerhalb des Deutschen Karate Verbandes e.V. statt, bei der 86 Spitzentrainer tätig sein werden.

Die ÖVB-Arena Bremen – Sport & Entertainment mitten in der City. Einzigartig in seiner Multifunktionalität, steht sie mit einer Maximalkapazität von 14.000 Zuschauern bei Konzerten und bei unzähligen Welt- und Europameisterschaften in den unterschiedlichsten Sportarten für eine neue Dimension der Live-Kultur.


Frank Miener
フランク ミナ

Pressesprecher / Head of Communications

Karate-WM 2014
Fahrenheitstraße 1
28359 Bremen
Germany

Phone: +49 (0) 1577 9 310 510
E-Mail: frank.miener
Internet: www.karate2014.de

Social Media:
www.facebook.com/karate2014 (DE)
www.facebook.com/karate2014official (EN)
www.twitter.com/karate2014

KARATE2014_Logo-e1375270427240.jpgdkv_logo.png

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.