Bremerhaven. Einen Vorgeschmack auf den Millenniums-Lehrgang Anfang November in Bremen können Karateka an diesem Samstag in Bremerhaven bekommen: Gleich drei Millenniums-Trainer werden ihr Wissen an die Sportler weitergeben. Mit Scharzad Mansouri und Siegfried Hartl sind zwei frühere deutsche Spitzenathleten zu Gast bei der Karate-Schule Nippon Bremerhaven; Andreas Modl wird im GTV Bremerhaven Braun- und Schwarzgurte im traditionellen Karate unterrichten. Alle drei sind auch Trainer bei der größten Breitensportveranstaltung, die es bislang in Deutschland gegeben hat.

Mansouri und Hartl, beide 5. Dan in der Karate-Stilrichtung Shotokan, waren in ihrer aktiven Zeit mehrfache Sieger von Shotokan World Cups und bei diversen Welt- und Europameisterschaften erfolgreich. Sie gehörten der Nationalmannschaft Jahre in der Disziplin Kata an, dem Formenlauf. Hier starteten sowohl Mansouri als auch Hartl in Einzel und Mannschaft. Danach waren beide viele Jahre als Bundesjugendtrainer im Deutschen Karate Verband e.V. (DKV) tätig. Der Lehrgang in der Gaußschule ist offen für alle Alters- und Gurtstufen.

In der Pause geben die Organisatoren der Karate-WM zusätzlich einen Überblick über den Stand der Organisation.

Andreas Modl, 7. Dan im Wado-Ryu sowie in der Stilrichtung American Karate System, ist ein Experte in Selbstverteidigung und traditionellem Karate. Nach vielen sportlichen Erfolgen verlegte er sich nach einem Unfall, der die Karriere beendete, auf das „andere“ Standbein des Karate. Dazu ist er Experte in diversen anderen Kampfkünsten und bringt diese auf Lehrgängen häufig zusammen. Am Samstag wird er vornehmlich Braun- und Schwarzgurte in einem sogenannten Danshakai unterrichten, die das neue Wissen dann ihrerseits an ihre Schüler weitergeben werden.

Der Millenniums-Lehrgang wird vom 1. bis 3. November in der Bremer Messehalle 4.1 abgehalten, über 1.500 Teilnehmer werden erwartet. Sie können bei mehr als 80 Karate-Meistern trainieren, die teils seit Jahrzehnten in Deutschland unterwegs sind. Diese Karate-Lehrer haben den exklusiven Titel „Millenniums-Trainer“ und werden damit für ihr Engagement ausgezeichnet. Gleichzeitig schlägt der Lehrgang damit eine Brücke vom Breiten- zum Spitzensport, denn er eröffnet die WM-Woche: Vom 5. bis 9. November kämpft die Weltspitze in der ÖVB-Arena um die WM-Kronen.

Category
Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.