Karate-Talent überzeugt bei internationalem Turnier

Cagri Esen gewann das Finale mit 3:2

Cagri Esen gewann das Finale mit 3:2

PUDERBACH. Internationales Flair schnupperte die Karateka Cagri Esen beim Westerwald-Cup in Puderbach. 774 Teilnehmern von 103 Vereinen aus elf Nationen traten hier an. Die Elfjährige von der Karateschule Nippon nahm zum ersten Mal teil, dominierte die Klasse U12 und holte in der U14 den dritten Platz.

Algerien, Belgien, England, Frankreich, Iran, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Scotland, Senegal und Deutschland stellten die Karateka. Cagri Esen startete in der Kategorie Kata U12 und in der Altersklasse Kata U14. Kata bedeutet Schaulauf-Kampf gegen einen imaginären Gegner. Der Wettkampf wird von fünf Kampfrichtern gewertet: Jeder hat eine Stimme und muss sich entscheiden.

Das Turnier startete für Cagri in der Al-tersklasse U12 mit 28 Teilnehmerinnen. Die Vorkämpfe bis zum Finale gewann Cagri deutlich mit 4:1, 5:0, 5:0, 5:0. Im Finale setzte sie sich gegen eine sehr starke Gegnerin aus Höchst im Odenwald knapp mit 3:2 durch und belegte somit den ersten Platz.

Ohne eine Pause nach dem Finalkampf musste sie gleich an den Start der höheren Altersklasse U14. Ihre erste Gegnerin aus Portugal legte eine sehr starke Kata vor, wo sich dann doch die durch den vorigen Finalkampf müde Cagri knapp mit 2:3 geschlagen geben musste. Sie konnte aber in der Trostrunde mit den Siegen 5:0 und 5:0 den dritten Platz in dieser Altersklasse belegen.

Wertvolle Erfahrung

Trainer Hans Walter freute sich sehr über diese Leistung seiner Schülerin. „Dieses internationale Turnier mit einer sehr starken Konkurrenz war nicht nur ein Erfolg für Cagri Esen wegen ihrer guten Platzierungen, sondern auch eine wertvolle Erfahrung für ihren weiteren Werdegang im Karate-Wettkampf.“ (nz)

Artikel von Hans Walter

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.