Shotokan-Cup_2014

Maximilian Kroneberger, Eugen Keler, Edgard Merkine

MENDIG. Obwohl nur mit einer Rumpfmannschaft angetreten, schlugen sich die Nachwuchs-Athleten aus der Karate-Schule Nippon Edgard Merkine, Eugen Keler und Maximilian Kroneberger auf dem jährlich stattfindenden internationalen Shotokan-Cup 2014 in Mendig wiederholt beachtenswert.

Eugen und Maximilian traten auf dieser Meister-schaft in der Klasse U18 Junioren Jungen +68 Kg an. Während Eugen schon in der 1. Runde nach 2:3 Punktestand wegen übertriebener Härte ausschied, konnte Maximilian das Poolfinale erreichen. Er verlor dort gegen den späteren zweitplatzierten Benedikt Wieber (KV-Maulbronn, BW) mit knappen 3:4 Punkten, schaffte es aber noch über die Trostrunde auf den Podest zu kommen. Er erreichte am Ende gegen Dino Ramuso-vic (SC Judokan e.V., HES) mit 2:0 Punkten den 3. Platz.
Edgard trat in der Kategorie U16 Jugend Jungen -52 Kg an. Er überzeugte durchweg mit starken, technisch präzisen und blitzschnellen Fausttechniken. So erreichte er auch das Finale, indem er auch das Jugend-Nationalkader Kumite Mitglied Merlin-Leo Schäfer (Vulkan Budo Vordereifel e.V.) mit 3:1 Punkten überzeugend besiegte. Edgard unterstrich somit seine Form, die er nicht nur dieses Jahr unter anderem auf dem Arawaza-Cup 2014, dem Schwale-Cup 2014 und der DM der Jugend 2014 eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Er empfahl sich somit weiterhin für die Jugend-Nationalmannschaft des Deutschen Karate-Verbandes (DKV). Schüler, Jugend und Junioren Bundestrainer Klaus Bitsch stellte und stellt ihm diese Möglichkeit weiterhin in Aussicht.

Artikel und Foto von Alexander Bez

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.