Ein gelungener erster Lehrgang dieser Art – dieses Fazit ziehen die Teilnehmer an der ersten Trainerassistenten-Ausbildung des BKV in ihrem Erfahrungsbericht:

„Wir waren eine kleine Gruppe zwischen 15 und 39 Jahren. Am ersten Tag wurde der „Kata & Bunkai-Lehrgang“ von Sigi Hartl und Schahrzad Mansouri mit in unseren Lehrgang eingebunden. Eine tolle Sache. Besser kann man die Praxis nicht mit einbinden.Insgesamt konnten wir neben des notwendigen theoretischen Teils (Sportpolitik, Sportpädagogik, Sportbiologie, Allgemeine Trainingslehre, Spezifika des Karate-Do, Breitensport im Karate) auch sehr viel praktische Erfahrungen und Eindrücke sammeln.

01 Trainer Assistenten nach Pruefg

Zirkeltraining mit speziellen Karate-Stationen, Sound-Karate mit dem Referenten Daniel Steffen, Gruppenarbeit (Theorie) mit anschließender Präsentation (Praxis), Einblicke in die verschiedenen Stilrichtungen des Karates (z.B. Shotokan, Wado-ryu, AKS).Bei der Gruppenarbeit kam man auch mit den anderen Teilnehmern ins Gespräch und tauschte eigene Erfahrungen im Umgang mit seinen Trainingsgruppen aus. Am Ende des Lehrgangs wurden auch Telefonnummern und E-mail-Adressen ausgetauscht, sodass auch der weitere Kontakt vielleicht bestehen bleibt? Wir bedanken uns bei Andreas Seiler und Frank Steffen und können diesen Lehrgang nur jedem empfehlen, der einen Einblick in die Trainer-Welt bekommen möchte. „

Text: Peggy Cohrs & Bianca Lukat (Karateschule Nippon Bremerhaven)

Category
Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.